Kreispokal: Schalke 04 zieht ohne Probleme ins Pokal-Halbfinale ein

WAZ

Gelsenkirchen. 28:19-Sieg des Handball-Verbandsligisten beim Kreisligisten SuS Olfen. Nun Vorbereitung auf das Nachholspiel in Siegen am Aschermittwoch.

 

Die Handballer des FC Schalke 04 haben es im Kreispokal besser gemacht als der HSC Haltern-Sythen. Während der Verbandsliga-Konkurrent im Achtelfinale mit 20:23 beim SuS Olfen ausgeschieden war, gewannen die Königsblauen im Viertelfinale beim Kreisligisten ungefährdet mit 28:19.

 

Die Olfener zogen sich achtbar aus der Affäre, doch der drei Klassen höher spielende Gegner war dann doch eine Nummer zu groß. Die Schalker traten ohne ihre fünf verletzten Stammspieler an, konnten im Kreispokal aber auch nicht auf Spieler der zweiten Mannschaft setzen. Denn diese war im Pokal bis zum Achtelfinal-Aus gegen den TuS Hattingen ebenfalls im Wettbewerb. So verstärkte Schalkes Trainer Sebastian Hosenfelder sein Team mit A-Jugendlichen. Daher war er auch „glücklich über die Leistung“.

 

Zudem mussten die Schalker in Olfen ohne Harz spielen. Hosenfelder: „Da fehlte uns der Spaßfaktor.“ Spaß hatten dagegen die Zuschauer, die in der Halle nahe den Spielerbänken sitzen, „sehr emotional sind“, wie der Schalker Coach sagte, und jeden Treffer ihrer Heimmannschaft begeistert feierten. „Spannend war es aber zu keinem Zeitpunkt. Nur einmal kam Olfen auf 5:5 heran. Wir sind dann aber weggezogen“, sagte Sebastian Hosenfelder. Zur Pause führte sein Team mit 12:8, kurz vor Schluss sogar mit elf Toren, ehe die Partie mit 28:19 für Schalke endete. Nächster Gegner im Halbfinale ist in einer Auswärtspartie der TuS Hattingen.


Vorbereitung auf Siegen-Spiel beginnt

 

Am Karnevals-Wochenende haben die Schalker Verbandsligahandballer spiel- und trainingsfrei. Vorher und nachher bereiten sie sich auf das Nachholspiel in der Liga beim Tabellensiebten RSVE Siegen vor, das am Aschermittwoch, 1. März, um 20.15 Uhr angepfiffen wird. Vor allem taktisch wird Sebastian Hosenfelder seine Mannschaft auf den heimstarken Gegner einstellen müssen.

 

Der Schalker Trainer hat aber am Wochenende selbst nicht frei. Die von ihm mitbetreute F-Jugend des FC Schalke 04 nimmt am Sonntag (13 Uhr) beim F-Jugend-Spielfest des TV Gladbeck teil.

 

23.02.2017